Tirol will Klassernhalt in Wien fixieren

Nach der Heimniederlage gegen Vöslau möchten die Fivers gegen Tirol wieder voll punkten.


170311_FIVERS_Vöslau-7.jpg-HBA

© Foto: Fivers Handball - Martinovic und Co. kämpfen um "allerletzte" Chance der Relegation zu entgehen

HBA Fivers WAT Margareten

Nach der sehr unglücklichen Heim-Niederlage gegen den Vöslauer HC vom letzten Wochenende ist das Bundesligateam der FIVERS WAT Margareten gegen medalp Handball Tirol heiß auf Wiedergutmachung.

Wenn das Spiel gegen den Vöslauer HC das „Spiel der großen Chance“ für das Vermeiden des Abstiegsduells gegen HIB Graz war, dann ist das Spiel gegen medalp Handball Tirol das Spiel der „allerletzten Chance“. Gegen die Innsbrucker muss unbedingt ein Sieg her, sonst sind auch alle theoretischen Möglichkeiten zum Erreichen des rettenden dritten Playoffplatzes dahin. Die Rechnung der Margaretner ist einfach: Ab jetzt alle Spiele gewinnen und auf Niederlagen der Tiroler gegen die anderen Teams hoffen. Realistisch betrachtet sind die Chancen somit nur mehr theoretischer Natur, müssten alle anderen Begegnungen im Sinne der FIVERS laufen. Aber wie Peter Pacult, seines Zeichen Fußball-Ikone mit nationalem Kultfaktor schon sagte: „Aufgeben tun wir einen Brief.“ Ok – in Zeiten der E-Mails ist das auch schon länger her.

In Margareten war diese Woche Grübeln angesagt, wurde man sich doch bewusst, wie groß die Chance zum Sieg gegen Vöslau war. Bis 12 Minuten vor Schluss befand man sich auf der Siegerstraße, erst mit der roten Karte gegen Augustas Strazdas in der 51. Minute kippte das Spiel endgültig in Richtung der Thermalstädter. So sehr diese Niederlage schmerzt, sie muss abgehakt werden, will man gegen Tirol bestehen.

Bei den Margaretnern kehrt nach Sebastian Hutecek und Nikola Stefanovic aller Voraussicht nach auch Igor Vuckovic in den Kader zurück. Damit sind drei der zuletzt fehlenden vier ÖHB-98er-Teamspieler wieder dabei. Und ÖHB-Junioren-Abwehrchef Jakob Schrattenecker wurde diese Woche vom Schulter-Spezialisten Dr. Ulrich Lanz erfolgreich an der Schulter operiert, die er sich beim Auswärtssieg in Tirol verletzt hat.

Man kann also gespannt sein, wie das junge Zapletal-Team mit der Situation umgehen wird. Nach wie vor gilt: Um jeden Ball, um jeden Punkt – um jeden Zentimeter Margareten!

Medalp Handball Tirol

Ein enorm wichtiges Match erwartet medalp Handball Tirol am Samstag (19.30 Uhr) in der Wiener Hollgasse. Am sechsten Spieltag des Unteren Bundesliga-Playoffs können die Innsbrucker bei den HBA FIVERS WAT Margareten den Klassenerhalt fixieren.

Die Hinrunde im Unteren Bundesliga-Playoff ist mittlerweile abgeschlossen. Und gleich im ersten Spiel der Rückrunde kommt es zu einem womöglich entscheidenden Duell in der Hollgasse. Als Tabellendritter mit elf Punkten reist medalp Handball Tirol zum Vierten nach Wien. Die Fivers haben sechs Zähler auf dem Konto und brauchen dringend einen Sieg, um den Spielen gegen den Abstieg zu entgehen.

Die Innsbrucker könnten hingegen mit einem vollen Erfolg den Klassenerhalt fixieren, entsprechend viel Spannung liegt vor der Begegnung in der Luft. Zumal medalp Handball Tirol noch etwas gutzumachen hat: Das erste Aufeinandertreffen im Playoff ging mit 28:30 verloren, während im Grunddurchgang noch zweimal die Tiroler die Oberhand behalten hatten. Inzwischen konnte das Team rund um Spielertrainer Mindaugas Andriuska den schlechten Start ins Jahr kompensieren, einem Remis in Vöslau folgte der hart erkämpfte Heimsieg gegen HIB Graz.

Die junge Fivers-Truppe hingegen musste nach zwei Auftakttriumphen zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen und steht jetzt umso mehr unter Zugzwang. „Wir sind natürlich in der besseren Ausgangsposition: Die Fivers müssten ab sofort fast jede Partie gewinnen, wir hingegen jede verlieren. Aber wenn wir in Wien nicht punkten, schmilzt der Vorsprung auf drei Zähler. Wir möchten unbedingt den Klassenerhalt vorzeitig fixieren, müssen dafür aber vieles besser machen als im ersten Playoff-Spiel gegen die Fivers“, erläutert Minde Andriuska, der auf Manuel Hechenblaikner und Alfons Huber verzichten muss.

BLM Unteres Play-Off
18.03.2017 - 19:30 Uhr - HBA Fivers WAT Margareten : Medalp Handball Tirol
Sporthalle Hollgasse