Keine Punkte für HBA Fivers gegen Kärnten

Im letzten Heimspiel des Play-Offs der Fivers müssen sich die jungen Wiener mit 29:25 geschlagen geben.


fivers_kaernten_upo.jpg-HBA

© Foto: Fivers Handball - Keine Punkte im letzten Heimspiel des Play-Offs für die jungen Fivers

Die FIVERS WAT Margareten verlieren trotz Aufholjagd in den letzten zehn Minuten, gegen routinierte Kärntner mit 25:29.

Sowohl die Margaretner, als auch die Kärntner treten in diesem Spiel nicht in Bestbesetzung an. Die beiden Teams brauchen relativ lange, bis sie im Spiel angekommen sind: Viele technische Fehler und Fehlwürfe zeichnen die ersten Minuten, den Margaretnern unterlaufen diese Fehler öfter als den Kärntnern. Auf Seiten der FIVERS kann sich zwar Tormann Felix Friedel mehrfach auszeichnen, trotzdem steht es nach knapp zehn Minuten 7:3 für die Kärntner. Dann erfangen sich die Margaretner, holen Tor um Tor auf und in der 20. Minute steht es nur mehr 7:9 aus Sicht der Hausherren. Dann verkürzt Sebastian Hutecek auf ein Tor, der Ausgleich will aber nicht gelingen. Die Kärntner können durch zwei Treffer von Leopold Wagner wieder auf plus drei erhöhen (8:11, 25. Minute), kurz danach legt Rok Praznik noch einen Treffer nach. Den Margaretnern reißt zum zweiten Mal im Spiel der Faden, Halbzeitstand 10:17.

Die Margaretner starten zwar aggressiver in die zweite Hälfte, zählbare Erfolge zeigen sich aber vorerst nicht. Kärnten kann alleine durch Wagner und Praznik bis zur 38. Minute auf 13:21 erhöhen, Sourek legt noch einen Treffer nach, ehe Max Nicolussi wieder ein Treffer für die FIVERS gelingt. Zu diesem Zeitpunkt ist Markus Bezucha nach seiner dritten 2-Minutenstrafe nicht mehr im Spiel. Danach muss auch Nikola Stefanovic nach einer direkten roten Karte auf die Tribüne (44. Minute – 17:25). Die FIVERS scheitern oft an Kärnten-Goalie Gasper Jelen oder an der Stange oder an eigenen Fehlern. Kärnten gibt an diesem Tag dann ab der 48. Minute beim Spielstand von 17:27 auch einigen Nachwuchshoffnungen etwas Spielzeit. Fünf Minuten vor dem Ende steht es plötzlich nur mehr 23:27 und Poldi Wagner darf wieder aufs Feld. Marin Kopic verkürzt auf 24:27 und Kärnten bietet auch wieder Josef Sourek auf. Die Kärntner halten die Partie, Endstand 25:29 für Kärnten.

BLM Unteres Play-Off
08.04.2017 - 19:00 Uhr - HBA Fivers WAT Margareten 25 : 29 Schlafraum.at Kärnten
Beste Torschützen: Trzil (5) bzw. Wagner L. (8), Praznik (7)

Hier gehts zum Spielbericht