Entscheidung vertagt - HIB Graz gleicht aus

Der Abstiegskampf wird im 3. Spiel in Wien entschieden. Die Grazer gleichen in einem denkbar knappen Duell mit 27:26 - zum 1:1 in der best-of-three Serie aus.


hib_fivers_zangl.jpg-HBA

© Foto: Harald Laundl - Topscorer Zangl Thomas führt sein Team zum wichtigen Heimsieg gegen die HBA Fivers

Die Herren von HIB Grosschädl Stahl Graz können den Matchball in der Relegation der Handball Bundesliga abwehren und gegen die HBA Fivers WAT Margareten mit 27:26 gewinnen. In der Best-of-Three-Serie gleicht der Aufsteiger somit auf 1:1 aus und erzwingt das alles entscheidende dritte Spiel in der Relegation in Wien.

Die gut gefüllte ASVÖ-Halle in Graz Puntigam sah von der ersten bis zur letzten Sekunde ein äußerst spannendes Spiel. Die Gäste aus Wien konnten in den ersten zwei Minuten das 0:2 erzielen. Die Antwort von HIB Graz ließ aber nicht lange auf sich warten. Philipp Moritz und Joszef Albek erzielten das 3:2 für die Hausherren. Dann ging es hin und her. Keine der beiden Mannschaften konnte die entscheidende Akzente setzen und sich absetzen. Zehn Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit konnten die Jungs von Trainer Pedro Alvarez aber nochmal aufdrehen. Grund waren auch zahlreiche Top-Paraden von Schlussmann Matej Darovec. In Minute 22 erzielte Florian Ploner mit einem Kopfroller das 10:7. Die Fivers ließen sich aber nicht abschütteln und holten zum Gegenschlag aus. Bis zur Pause konnten die Gäste dann nochmal ausgleichen – Spielstand 12:12.

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten die Wiener. Ab der fünften Minute nach Wiederanpfiff  aber die Gastgeber wieder Schritt halten und auch in Führung gehen. Philipp Moritz traf zum 17:16. In Minute 43 konnte der Aufsteiger die Führung dann zum zweiten Mal in dieser Partie auf drei Tore ausbauen. Routinier Georg Rothenburger traf mit einem sehenswerten Schlagwurf zum 21:18. Die Grazer können die Führung danach über weite Strecken gut halten und zwischenzeitlich sogar mit 25:21 in Führung gehen. Eine unnötige 2-Minuten Strafe schwächt die Gastgeber dann aber, und technische Fehler und überhastete Würfe waren die Folge, die die Fivers gut für sich nutzen konnten. Per Siebenmeter erzielte Maximilian Nicolussi den 25:24-Anschlusstreffer für die Wiener. Man-of-the-Match Thomas Zangl konnte im Gegenzug aber wieder den zwei-Tore-Vorspung herstellen. Spielentscheidend war dann die Siebenmeter-Parade vom frisch eingewechselten Dorian Plank. Den Gastgebern gelingt in weiterer Folge kein Tor mehr, aber auch die Gäste können nach dem Time-Out keinen Nutzen mehr aus ihrem Angriff ziehen. Marin Martinovic setzt den direkten Freiwurf nach dem Ende der regulären Spielzeit auf die Stange. Endstand zwischen HIB Grosschädl Stahl Grau und den HBA Fivers: 27:26.

Die Entscheidung fällt also erst im letzten Relegationsspiel in der Hollgasse. Spannung wird auch in Wien wieder geboten sein, wenn es um den alles entscheidenen Sieg um den Verbleib in der Handball Bundesliga geht.

BLM Abstiegsspiel - 2. Spiel - Best of three
06.04.2017 - 18:00 Uhr - HIB Grosschädl Stahl Graz 27 : 26 HBA Fivers WAT Margareten
Beste Torschützen: Zangl (8), Moritz (7) bzw. Martinovic M. (7), Hutecek L. (5)

Hier gehts zum Spielbericht