Bärnbach/Köflach muss Aufstiegsträume begraben

Im Spiel der letzten Chance ziehen die Weststeirer mit 22:24 den Kürzeren und müssen in der nächsten Saison erneut für die 2. Liga planen.


baernbach_falken_hf_(c) mathias reischer.jpg-HBA

© Foto: Mathias Reischer - Für Bärnbach/Köflach ist der Traum vom sofortigen Wiederaufstieg geplatzt

Wie schon im 1. Duell im Landessportzentrum in NÖ entwickelte sich ein rasantes, spannendes Duell auf Augenhöhe. Die Steirer können einen knappen Vorsprung lange Zeit halten, in der 16. Spielminute gelingt es den Hausherren erstmals auf +2 zu erhöhen.

Mit einer knappen 12:10 Führung aus Sicht der Steirer, ging es anschließend in die Pause. Beide Torhüter boten ansprechende Leistungen und hielten das Spiel durchwegs offen. Nach Wiederanpfiff gelingt es den Bärnbach/Köflachern sofort Fuß zu fassen und Hallmann & Co. ziehen auf 14:11 davon.

Mit unnötigen technischen Fehlern und Fehlwürfen bringen sich die Weststeirer aber selbst aus dem Konzept. Die Falken schließen auf und gleichen durch Wieninger zum 14:14 aus. Wenig später gelingt durch Prokop erstmals die Führung an diesem Abend.

Das Spiel bleibt weiter offen, auch wenn die Gäste auf zwei Tore davonziehen können. Gesslbauer gleicht in der 48. Spielminute zum 20:20 aus. Kurz vor Schluss müssen die Gastgeber eine 2-Minuten Strafe für Spielmacher Cancar in Kauf nehmen und kassieren prompt das 22:23. Den Schlusspunkt setzt Markus Wagesreiter, der die Aufstiegsträume der Steirer dann endgültig begräbt - 24:22.

Mit diesem Auswärtssieg stellen die Falken in der Best-of-three Serie auf 2:0 und benötigen kein Entscheidungsspiel, um der HSG Graz ins Finale zu folgen. Kommendes Wochenende haben somit beide Finalisten spielfrei, ehe es am 20. Mai in der ASKÖ Halle zum ersten Aufeinandertreffen kommt.

BLM Halbfinale - 2. Spiel - Best of three
06.05.2017 - 19:00 Uhr - HSG Remus Bärnbach/Köflach 22 : 24 SU Falkensteiner Katschberg - St. Pölten
Beste Torschützen: Hallmann (7) bzw. Weilguny (7), Prokop (5)

Hier gehts zum Spielbericht