Leoben feiert knappen Auswärtserfolg

Hart umkämpfte Punkte für die Union JURI Leoben. Auswärts in Niederösterreich gewinnen die Steirer knapp mit 22:21.


st poelten_leoben_07.10.2017_(c) mathias reischer_bild3.jpeg-HBA

© Foto: Mathias Reischer - Die Falken scheitern knapp am HLA Absteiger mit 21:22

In einem Spiel, bei dem beide Mannschaften verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten mussten, holen sich die Steirer am Ende den Sieg und bleiben somit auch Tabellenführer. Erfreulich für die Gäste: Marek Kovacech steht nach langer Verletzungspause wieder im Kader.

Das Spiel beginnt hektisch, gleich zu Beginn werden auf beiden Seiten die ersten Strafwürfe verschossen. Das 1. Tor gelingt erst in Minute vier, als Weilguny vom Flügel trifft. Die Gäste aus der Steiermark kommen erst nach knapp zehn Minuten ins Spiel und erspielen sich eine zwei Tore Führung.

Die Zuseher bekommen auf beiden Seiten eine Vielzahl an Fehlwürfen zu sehen, dennoch schaffen die Hausherren in Minute 18 den Ausgleich zum 7:7. Das Spiel bleibt nun spannend bis wenige Minuten vor Schluss. Hallmann & Co. ziehen auf 11:8 davon, können diesen Vorsprung aber nicht halten, zwei Tore in Folge von Weilguny bringen den 11:10 Halbzeistand.

Gleich nach Wiederanpfiff trifft Weilguny zum 11:11 Ausgleich und nur wenig später gelingt durch Wieninger zum zweiten Mal im Spiel eine Führung - 12:11.

Bei den Gästen nimmt Spielertrainer Djukic nun immer mehr das Heft in die Hand und versucht seine Mannen nach vorne zu treiben. Beim Spielstand von 20:16 in Minute 48 schienen die Gäste bereits wie der sichere Sieger. Doch die Falken stemmten sich gegen die drohende Niederlage und machten das Spiel erneut spannend. Mit dem 21:20 Anschlusstreffer in Minute 57, zwang Pfaffinger die Gäste zum zweiten Mal innerhalb von fünf Minuten zum Time-Out.

In der darauffolgenden Aktion traf Spielertrainer Djukic selbst zur 22:20 Führung. Markus Wagesreiter setzt mit dem 21. Treffer den Schlusspunkt der Partie.

St. Pölten kämpft lange um die Punkte im Landessportzentrum, am Ende dürfen sich aber die Gäste über den fünften Sieg im sechsten Spiel freuen.

6. Runde BLM - GDG
07.10.2017 – 19:00 Uhr - Sportunion Die Falken St. Pölten 21 : 22 Union JURI Leoben
Beste Torschützen: Weilguny (7), Pfaffinger (5) bzw. Hallmann (6), Djukic (5)

Hier gehts zum Spielbericht