Tirol hofft auf Punktezuwachs gegen Vöslau

Nach dem Überraschungssieg in Hollabrunn, hoffen die Tiroler auch gegen Vöslau überzeugen zu können.


tirol_voeslau_05.11.(c) handball tirol_bild1.jpg-HBA

© Foto: Handball Tirol - Nach dem Sieg gegen Hollabrunn strotzen die Tiroler vor Selbstvertrauen und wollen ihr Können auch gegen Vöslau beweisen

medalp Handball Tirol

Nach dem ersten Saisonsieg geht medalp Handball Tirol mit viel Elan in die Rückrunde des Bundesliga-Grunddurchgangs. Am Sonntag (17.00 Uhr) gastiert in Runde 10 der Vöslauer HC im Landessportcenter Tirol.

Ein übergroßer Stein fiel allen Spielern und Betreuern von medalp Handball Tirol am Dienstag vom Herzen, als er endlich feststand, der erste Saisonerfolg. Bis zum Abschluss der Hinrunde im Bundesliga-Grunddurchgang hatte die Youngster-Mannschaft darauf warten müssen. Und dann lieferte man mit dem 24:26-Sieg beim vormaligen Tabellenführer UHC Hollabrunn gleich eine faustdicke Überraschung.

Mit nunmehr drei Punkten finden sich die Tiroler zwar weiterhin auf dem letzten Platz wieder, doch sie haben mit dieser Sensation gezeigt, dass sie jeden Gegner der Liga mehr als nur fordern können. In der am Wochenende startenden Rückrunde hat medalp Handball Tirol gleich sechs Heimspiele vor der Brust und möchte sich sukzessive an die nächsten Tabellenränge heranarbeiten. Der erste Schritt soll am Sonntag gegen den Vöslauer HC erfolgen. Die Niederösterreicher waren der erste Kontrahent in dieser Saison für die Tiroler, das spannende Hinspiel endete Anfang September mit einem 23:23-Remis.

Vöslau hat seitdem vier Siege und ebenso viele Niederlagen eingefahren und belegt derzeit mit neun Punkten Rang fünf. „Die Vöslauer konnten bislang überzeugen, gerade auch beim Sieg zuletzt in Korneuburg. Das ist ein kompaktes Team ohne die großen Individualisten – die routinierten Augustas Strazdas und Rados Pesic führen die Jungen. Ich erwarte mir, dass wir nach dem Hollabrunn-Match mit breiter Brust auftreten, wieder so agieren und eine starke Deckung stellen. Dann haben wir gute Chancen auf den ersten Heimsieg“, meint HT-Trainer Herbert Lastowitza, der erneut auf Rückraumspieler Armin Hochleitner und auch wieder auf Felix Klötzel zurückgreifen kann. Der Einsatz des angeschlagenen Michael Miskovez ist fraglich, Simon Lechner fehlt nach wie vor.

Vöslauer HC

Für den Vöslauer HC geht es am Sonntag nach Innsbruck. Die Tiroler konnten in der letzten Runde beim Tabellenführer Hollabrunn einen Sieg einfahren. Dieser Erfolg war unmittelbar mit dem vom HLA Verein Schwaz zur Verfügung gestellten Spieler Armin Hochleitner verbunden , der sich mit 8 Toren stark einbrachte . 

Diese neue Anforderung wird auch für Vöslau eine große Aufgabe sein. Nichts desto trotz gehen die Niederösterreicher durch den Sieg im Derby gestärkt in das Auswärts Spiel und wollen wieder voll punkten. 

Sportlicher Leiter Gilbert Strecker: "Mit einem Topspieler wie Armin Hochleitner würde jede Mannschaft in der Bundesliga deutlich schwieriger zu bespielen sein. Wir wachsen mit der Herausforderung und werden wieder gut vorbereitet in das Spiel gehen.“

10. Runde BLM - GDG
05.11.2017 – 17:00 Uhr - medalp Handball Tirol : Vöslauer HC
Landessportcenter Tirol