Knapper Heimsieg für Vöslau

Trofaiach lässt nie locker und macht das Spiel bis zum Schluss spannend, das bessere Ende haben dennoch die Vöslauer beim 28:26 Heimsieg.


BML F. Schartel.JPG-HBA

© Foto: Mag. Klettenhofer - Knapper 28:26 Heimerfolg für die Thermalstädter im Duell mit Trofaiach

Die Gäste aus der Steiermark ließen mit dem Sieg gegen Hollabrunn vergangene Runde aufhorchen. Mit dementsprechend Selbstvertrauen traten die Gäste die Reise nach Vöslau an.

Vöslau sah sich von Beginn weg mit einer Manndeckung auf Spielmacher Strazdas konfrontiert, zunächst aber ohne Erfolg. Die Thermalstädter begannen konzentriert und lagen schnell mit 3:1 vorne. Dann waren die Gäste aber auch schon im Spiel angekommen und konnten den Rückstand egalisieren. Vöslau agierte in der Deckung gewohnt aggressiv, hatte aber dennoch Probleme mit den Rückraumspielern der Steirer.

Die Führung wechselte mehrmals hin und her. Kein Team konnte sich entsprechend absetzen, und so blieb das Spiel weiterhin spannend.

Obwohl die Thermalstädter kurz nach Start der zweiten Hälfte erneut mit zwei Toren in Führung gehen konnten, blieben die Obersteirer auf Tuchfühlung. Torhüter Varga Zsolt hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel.

Mit einem starken Zwischenspurt kurz vor Beginn der letzten zehn Minuten erspielten sich Schartel & Co. aber einen komfortablen vier Tore Vorsprung. Trofaiach griff sofort zum Time-Out und fand anscheinend die passenden Worte in der kurzen Verschnaufpause. Zwei Minuten vor Ende erzielt der Kapitän der Gäste, Pirolt Patrick, den 27:26 Anschlusstreffer.

Für die Entscheidung sorgt dann aber der Spielertrainer selbst. In Überzahl nutzt Augustas Strazdas den Platz zum 1:1 und versenkt den Ball zum 28:26 Heimsieg.

Vöslau tankt mit diesem wichtigen Heimsieg Selbstvertrauen, bevor es kommenden Freitag zum NÖ-Derby nach St. Pölten geht.

13. Runde BLM - GDG
02.12.2017 – 19:00 Uhr - Vöslauer HC 28 : 26 ATV Trofaiach
Beste Torschützen: Schartel (8) bzw. Maretic (10)

Hier gehts zum Spielbericht