Kärnten holt wichtigen Auswärtspunkt

Mit der Schlusssirene holt sich schlafraum.at Kärnten einen ganz wichtigen Punkt im Kampf um den verbleibenden Play-Off Platz. Die Entscheidung fällt in Runde 18.


171222_FIVERS_KTN-2.jpg-HBA

© Foto: Fivers Handball - Lukas Hutecek tankt sich durch, bei einem seiner 12 Treffer

Im Weihnachtsspiel zwischen den FIVERS WAT Margareten und Schlafraum.at Kärnten können die Kärntner in letzter Sekunde ausgleichen und den für sie wichtigen Punkt holen.

Den jungen Margaretner fehlten mit Luis Stummer, Topscorer Lukas Gangel, Eric Damböck und Nikola Stefanovic an diesem Abend gleich vier Stammspieler. Auch beim Team von Rok Praznik fehlte mit dem Langzeitverletzten Poldi Wagner wie zuletzt und wohl noch länger eine ganz wichtige Leitfigur der Kärntner und Praznik selbst nahm vorerst nur auf der Bank Platz. Auf beiden Seiten fanden zu Beginn die Defense-Reihen nicht wirklich den notwendigen Zugriff, der Spielstand von 9:8 für die FIVERS nach knapp zehn Minuten spricht hier eine deutliche Sprache. Und so ging es eigentlich die gesamte Halbzeit weiter, am Anfang führen die FIVERS mit ein, zwei Toren, in der 18. Minute gleicht Kärnten aus und geht kurz danach erstmals in Führung. Bei den Margaretnern stechen in der ersten Hälfte Lukas Hutecek (7 Treffer) und Igor Vuckovic (5 Treffer) heraus, bei Kärnten sorgen Patrick Jochum und Miha Tomsic für jeweils vier Treffer. Die Margaretner holen sich noch vor dem Halbzeitpfiff die Führung zurück, Halbzeitstand 18:17.

Auch in der zweiten Hälfte zeigen sich Hutecek und Tomsic von ihrer besten Seite, scoren jeweils dreimal innerhalb von sieben Minuten, bei Margareten trifft auch Marin Kopic im Konter und so steht es in der 37. Minute 22:20 für die Gastgeber. Die Kärntner halten weiter dagegen, die Wiener erhöhen den Druck in der Deckung. In der 42. Minute steht es 24:22 für die FIVERS, der nun durchspielende Praznik verkürzt auf minus 1 und Jochum gleicht wieder aus. In dieser Phase agieren die Margaretner im Angriff etwas unkonzentriert, leisten sich einige Fehler. Fabian Glätzl erhöht wieder auf 25:24, dann muss Hutecek für zwei Minuten raus und die Kärntner gleichen durch Tomsic aus (48. Minute). Den Führungstreffer für Kärnten erzielt Matej Hartmann, den Ausgleich für die FIVERS Igor Vuckovic (51. Minute – 26:26). Nach Treffern durch Luca Urbani und Luca Wallishauser steht es zwei Minuten später nach wie vor Unentschieden, Kärnten nimmt im Zeitspiel ein Timeout. Den Wurf von Hartman hält Yannik Pelzl, Glätzl behält beim 7-Meter die Nerven und bringt die FIVERS wieder mit 28:27 in Front. Rok Praznik gleicht umgehend aus und Hartman bringt Kärnten wieder in Führung (28:29 – 55. Minute). Glätzl erweist sich wieder vom 7-Meter nervenstark, gleicht wieder aus. Vier Minuten vor dem Ende zeichnet sich Pelzl aus, im Spiel nach vorne unterläuft den Margaretnern ein technischer Fehler. Kärnten profitiert davon nicht, Lukas Hutecek bringt die FIVERS zwei Minuten vor dem Ende mit 30:29 in Führung. Kärnten verwirft und Sandra Zapletal nimmt 45 Sekunden vor dem Ende noch ein Timeout. Die FIVERS agieren hektisch, Kärnten kann in letzter Sekunde noch ausgleichen – Endstand 30:30.

17. Runde BLM - GDG
22.12.2017 – 20:00 Uhr - HBA Fivers WAT Margareten 30 : 30 schlafraum.at Kärnten
Beste Torschützen: Hutecek (12) bzw. Tomsic (8)

Hier gehts zum Spielbericht