Hollabrunn holt in Klagenfurt Punkte

Mit dem zweiten Sieg in Folge im Play-Off, bleiben die Weinviertler an den ersten beiden Tabellenplätzen dran.


kaernten_hollabrunn_30.09.2017 (c) herwig gressel 2.jpg-HBA

© Foto: Herwig Gressel - Erste Play-Off Heimniederlage für die Klagenfurter

Knappe Heimniederlage gegen Hollabrunn

Schlafraum.at Kärnten muss sich im Heimspiel gegen UHC Hollabrunn mit 26:28 geschlagen geben. Aufgrund einiger personeller Ausfälle gaben die Klagenfurter die Partie zum Schluss noch aus der Hand.

Der HCK59 startete ohne den erkrankten Spielertrainer Rok Praznik in das Spiel gegen den Tabellennachbar. Miha Tomsic spielte zwar, ging aber auch nicht wirklich fit in das Spiel. Dennoch übernahmen die Klagenfurter von Beginn an das Kommando und konnten sich bis zur Pause einen scheinbar komfortablen 16:11-Vorsprung herausspielen. Auch in der zweiten Hälfte schaute es lange nach dem dritten Heimsieg in Folge in der oberen Playoff aus, doch am Ende schwanden die Kräfte der Heimischen. Auch weil Matej Hartman in der 37. Minute die rote Karte sah. In der Schlussphase haderte das Team auch immer wieder mit den Entscheidungen des Schiedsrichterteams.

Trotz tollem Kampf musste sich der HCK59 letztendlich mit einer knappen 26:28-Niederlage abfinden. „Wir haben stark begonnen, unsere personelle Situation hat in diesem Spiel aber den Ausschlag gegeben. Spätestens ab der roten Karte für Hartman hatten wir einige Probleme. Am Ende ist uns einfach die Kraft ausgegangen. Trotzdem können wir viel Positives mitnehmen", meinteHCK-Boss Michael Pontasch nach dem Spiel.

Die Weinviertler feiern mit diesem knappen Auswärtssieg den zweiten Sieg in Folge und tanken somit ordentlich Selbstvertrauen vor dem Heimspiel gegen den Tabellenführer. Auswärts in Leoben besiegten Gal & Co. die Steirer klar mit 33:26.

BLM OPO
10.03.2018 - 19:00 Uhr - schlafraum.at Kärnten 26 : 28 UHC Erste Bank Hollabrunn
Beste Torschützen: Jochum (7) bzw. Gal (9)

Hier gehts zum Spielbericht