Kampf um Platz 2 bleibt spannend

Keine Vorentscheidung im Duell um Rang 2. Hollabrunn und Vöslau trennen sich in einem spannenden NÖ Derby mit 25:25.


hollabrunn_voeslau_14.04.2018_(c) hagendorfer_bild1.jpg-HBA

© Foto: Thomas Hagendorfer - Sebastian Burger behält in der letzten Minute und verwandelt zum 25:25

In der Thermenhalle gab es beim letzten Duell mit Vöslau noch ein böses Erwachen für die Weinviertler. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft rund um Kristof Gal ins heutige Niederösterreich Derby.

Schon nach wenig gespielten Minuten war den Zusehern in der Halle aber klar, dass dieses Spiel kein Match für schwache Nerven sein würde. Ständige Führungswechsel geprägt mit Fehlwürfen und technischen Fehlern waren in den ersten Minuten die Folge.

Ab Minute 22 drückten Gal & Co. dann aber aufs Gas und zogen auf 15:10 davon. In weiterer Folge sogar auf 19:12 und sahen bereits wie der sichere Sieger aus. Aber die Gastgeber agierten fahrlässig und verjuxten den klaren Vorsprung bis zur 53. Spielminute komplett. Ben Henkes trifft in der 53. Spielminute zum 22:22 Ausgleich.

Kurz vor dem Ende, nach langer Zeit, wieder die Führung für die Gäste aus Vöslau. Doch Flügelspieler Sebastian Burger behält wenig später vom 7-Meter Strich die Nerven und rettet seiner Mannschaft am Ende zumindest einen Punkt. Der letzte Angriff für die Hausherren brachte nichts mehr Zählbares.

So bleibt der Kampf um den 2. Tabellenplatz weiter spannend, wobei die Thermalstädter mit zwei Heimspielen wohl vermutlich die besseren Karten haben.

BLM OPO
14.04.2018 - 18:30 Uhr - UHC Erste Bank Hollabrunn 25 : 25 Vöslauer HC
Beste Torschützen: Burger (7) bzw. Schuster (5)

Hier gehts zum Spielbericht