Entscheidung fällt am Muttertag

Vöslau gleicht in der Best-of-three Serie zum 1:1 aus. Am Sonntag steigt in der Weinviertelarena der große Showdown.


hollabrunn_halbfinale_ende.jpg-HBA

© Foto: Thomas Hagendorfer - Vuksa & Co. gerieten gegen Vöslau ins Straucheln

Nach dem überzeugenden Auswärtssieg von Hollabrunn in der Thermenhalle, hatten die Gastgeber die besseren Karten um ins Finale einzuziehen. Diesmal sicherten sich aber die Gäste aus Vöslau den Sieg und somit kommt es am Sonntag zum großen Showdown in Hollabrunn.

Hollabrunn startete konzentriert ins Spiel. Vor allem Kristof Gal fand in den Anfangsminuten, gegen die offensive Vöslauer Deckung, immer wieder die Lücke und nutzte seine Chancen dann eiskalt aus. So erspielte sich Hollabrunn einen kleinen 2 Tore Vorsprung und verwaltete diesen bis Mitte der ersten Hälfte.

Bei den Gästen führte Routinier Strazdas überzeugend Regie und brachte die Rückraumwerfer Mayr-Pranzender und Pesic immer wieder in gute Positionen. Zusammen erzielten die drei Rückraumshooter gestern 21 der 29 Treffer. Mit ihren Würfen brachten sie Torhüter Spörk oftmals zur Verzweiflung.

Wenige Minuten vor Ende der ersten Hälfte übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando und konnten den Rückstand in eine zwei Tore Führung drehen.

Im zweiten Abschnitt waren es erneut die Gäste, die weiterhin aufs Tempo drückten und von 16:14 auf 20:14 davonziehen konnten. Hollabrunn versuchte den Rückstand zwar zu verringern, aber nach einer kurzen Aufholjagd zum 20:16, war diese auch wieder vorbei, denn Vöslau zog wiederum davon.

In der 55. Spielminute lagen die Thermalstädter bereits mit 26:19 in Front, und ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Am Ende siegt der Vöslauer HC in einer gut gefüllten Weinviertelarena mit 29:23 und macht es im Kampf ums Finalticket nochmals spannend.

Am Sonntag steigt somit das dritte und letzte Halbfinalspiel in der Serie Best-of-three, um zu ermitteln, wer der Gegner von UNION Juri Leoben im Kampf um den Aufstieg in die HLA sein wird.

BLM Halbfinale - Best-of-three - 2. Spiel
10.05.2018 - 18:00 Uhr - UHC Erste Bank Hollabrunn 23 : 29 Vöslauer HC
Beste Torschützen: Markovic (8) bzw. Pesic (10)

Hier gehts zum Spielbericht