Fällt heute die Entscheidung?

In Leoben musste sich Vöslau hauchdünn geschlagen geben. Zuhause soll der 1:1 Ausgleich in der Finalserie her.


voeslau_leoben_finale2.jpg-HBA

© Foto: Bernd Haider - Strazdas & Co. wollen alles in die Waagschale werfen um ein drittes Finalspiel zu erzwingen

Am heutigen Pfingstmontag findet bereits das 2. Finalspiel in Bad Vöslau statt.

Die Thermenhalle wird gut gefüllt sein und Strazdas & Co brennen auf Revanche. In Leoben scheiterte man noch an der Wurfausbeute. Das soll vor heimischen Publikum natürlich ganz anders werden. Es muss nun eine ähnliche Intensität wie in den Semifinalspielen her um den Ausgleich in der Finalserie herzustellen. 

Die Vöslauer sorgten heuer schon für einige Überraschungen- die Thermalstädter werden alles geben um ein drittes Spiel zu erzwingen.

Der stark spielende VHC- Torman Florian Maier gibt die Marschroute vor : "Wir haben unsere Chancen in Leoben gehabt, aber leider nicht genutzt. Leoben musste alles geben, um zu dem knappen Erfolg zu gelangen. Mit einer ähnlichen Leistung und einer verbesserten Wurfquote haben wir alle Chancen für einen Heimsieg. Wir werden wie immer alle Kräfte in die Waagschale werfen und hoffen auf tolle Unterstützung der Fans."

Die Gäste aus der Steiermark könnten heute den Sack zu machen. Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison sind die Steirer am besten Weg zurück in die HLA. Unterstützt wird das Team von Leoben von zahlreichen Fans, die am heutigen Pfingstmontag die Reise nach Vöslau mitantreten werden.

2. Finalspiel
21.05.2018 - 19:00 Uhr - Vöslauer HC : UNION Juri Leoben
Thermenhalle Bad Vöslau